Judenburg St. Nikolaus

Gottesdienstzeiten

So: 10:15 Uhr
Di: 18:00 Uhr anschließend Anbetung
Do: 18:00 Uhr in der LKH Kapelle – jeden 4. Do im Monat in der Stadtpfarrkirche
mit euchartischem Segen für Kranke
Fr: 8:00 Uhr
Sa: 18:00 Uhr

Kontakt:

Röm.-kath. Pfarramt
Judenburg-St.Nikolaus
Kirchengasse 3
8750 Judenburg
+43 (3572) 82235
+43 (676) 8742-6218
judenburg-st-nikolaus@graz-seckau.at

Öffnungszeiten Kanzlei:

Montag: 10:00-12:00 Uhr
Dienstag: 10:00-12:00 Uhr und 16:00-18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00-12:00 Uhr
Freitag: 10:00-12:00 Uhr

Öffnungszeiten Friedhofverwaltung:
Dienstag: 10:00-12:00 Uhr
Donnerstag: 10:00-12:00 Uhr
Freitag: 10:00-12:00 Uhr


Beiträge

  • Weiterlesen…


  • Ökumenische Wort-Gottes-Feier

    Ökumenische Wort-Gottes-Feier

    Unter dem Thema „Ökumene wozu?“ fand Ende April in der evangelischen Kirche Judenburg eine Wort-Gottes-Feier statt. Pfarrer Prokop predigte über den Sinn der Einheit aller Christen. Vikar Nirmal erzählte von seinen Erfahrungen mit Menschen anderer Religionen in seiner südindischen Heimat Kerala. Danke, liebe evangelische Geschwister auch für die köstliche Agape danach!

    Weiterlesen…


  • Florianisonntag

    Florianisonntag

    Weiterlesen…



Über die Pfarre:

Patrozinium: Hl. Nikolaus, 6. Dezember
Anbetungstag: Letzter Samstag im Oktober
Kirchweihtag: Samstag vor dem dritten Sonntag im Oktober

Das kostbarste Ausstattungsstück der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus ist die „Judenburger Madonna“ in der Marienkapelle aus der Zeit zwischen 1420/25. Ein besonderes Wahrzeichen der Stadt und der Pfarre ist der freistehende Stadtturm aus dem Mittelalter, der zugleich Kirchen- und Glockenturm ist.

Geschichte und Kunst:

Heute ist die Kirche – Werk des Graubünder Architekten Domenico Sciassia – Höhepunkt und Vollendung des Typs einer frühbarocken Wandpfeilerkirche. Nach einem Brand 1504 wurde der spätgotische Umbau begonnen. Beachtenswert ist auch neben der „Judenburger Madonna“ aus der Zeit um 1420 die Ausstattung der Kirche mit spätbarocken Schnitzwerken.

Pfarre err.: um 1100 (gen. 1295)
Kirche: Kreuzabnahme in der Kalvarienbergkirche, erb. 1722
Kirche: Soldatenkirche Truppenübungsplatz Seetaleralpe (Schmelz)
Kapelle: Friedhofskapelle (Kraighersche Kapelle)
Matriken: T 1598, Tr 1599, St 1620
Pfarrkirche gen.: 1148
Messkapelle: Unbefleckte Empfängnis im Landeskrankenhaus
Pfarrkirche: Pfarrkirche Hl. Nikolaus
Filialkirche: Filialkirche Kreuzabnahme
Kapelle: Auerspergkapelle, Jugoslawenkapelle